Sie sind hier: Startseite » Archiv

06.06. Saison offiziell beendet

Der SHFV hat den Spielbetrieb in allen Ligen am 26.04. beendet und damit die Saison 2019/20 abgeschlossen. Es gibt keine Meister, sondern nur Staffelsieger. Der Staffelsieger wird durch die Quotientenregelung ermittelt (d.h. die erzielten Punkte werden durch die Anzahl der gespielten Spiel geteilt). Staffelsieger ist die SG Tremsbüttel. Die Preußenoldies erringen den 4. Platz.

März 2020

Der SV Preußen Reinfeld hat alle sportlichen Aktivitäten bis zum 19.04. untersagt.

Der Spielausschuss des SHFV hat alle Spiele zunächst bis zum 22.03. aufgrund des Coronavirus abgesagt. Das betrifft alle Altersklassen und Ligen. Darunter fallen auch Freundschaftsspiele.

29.11. Erfolgreicher Jahresabschluss

Mit dem 3:1 Auswärtserfolg in Oldesloe halten sich die Preußenoldies im Kampf um die Meisterschaft alle Türen offen. Mit sieben Siegen und drei Niederlagen geht es nun auf Tabellenplatz 2 in die Winterpause, die mit wöchentlichem Soccertraining in Bad Schwartau überbrückt wird. Erst im März geht es mit dem Pokalviertelfinale und dem letzten Hinrundenspiel weiter.

23.11. Weihnachtsfeier Deluxe

Der Festausschuss konnte am spielfreien Wochende zur Weihnachtsfeier in das Gebäude des Spargelhofes Beeck in Hamberge einladen. Dort offerierte Küchenchef Jörn Späder von Späder SuperSpeisen in gemütlicher Atmosphäre den über 60 Gästen seine kulinarische Bandbreite. Nach einigen Reden und Danksagungen wurde bis spät in die Nacht das Tanzbein geschwungen. Einige Unverwüstliche zog es anschließend noch ins Lübecker Nachtleben. Ein rundum gelungener Abend, den der Festausschuss um Andreas Fahrenkrog den Spielern und deren Begleitungen bot.

27.09. Erfolgreich in die Meisterschaftspause

Mit 4 Siegen und einer Niederlage liegen die Preußenoldies zur Zeit auf Platz 2 der Tabelle. Mit der Devise "ein Tor mehr schießen als der Gegner" wurden die letzten vier Spiele erfolgreich bestritten. In der Meisterschaft geht es erst am 18.10. weiter. Am 11.10. steht dann noch das Pokalspiel zuhause gegen Siek bevor.

19.07. Saisonvorbereitungstermine (Stand 19.07.)

Die Trainer Bernd Olrogge und Hermann Brügmann bitten zum Trainingsbeginn jeweils um 19.30 Uhr!

Mo, 22.07.: Training

Mi, 24.07.: Training

Mo, 29.07.: Training

Mi, 31.07.: Training

Sa, 03.08., 16 Uhr: Freundschaftsspiel in Rahlstedt gegen den Rahlstedter SC


Die Preußenoldies nehmen als Altseniorenteam (Ü40) am Spielbetrieb des Kreisfußballverbandes Stormarn in Schleswig-Holstein teil. Da die Altsenioren nicht dem normalen Spielbetrieb sondern dem Freizeitspielmodus unterliegen, haben die Mannschaftsverantwortlichen auf einer Arbeitstagung folgendes vereinbart:
Die Kreisliga-Saison 2018/19 der Ü40-Mannschaften startet am 07.09.2018 diesmal mit zwei Staffeln. In der ersten Staffel spielen nur die 11er Teams ihre Rangfolge mit Hin- und Rückspiel aus, in der anderen die 9er Mannschaften. Danach spielen die Erstplatzierten beider Staffeln den Gesamtmeister aus.Weiterhin dabei sind die zwei Teilnehmer aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg (SV Steinhorst/Labenz und SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg).

Teilnehmer der 11er Staffel (8 Mannschaften):

SV Preußen Reinfeld, TSV Bargteheide, SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg, SG Jersbek/Bargfeld, SSC Hagen Ahrensburg, SG Tremsbüttel, SG Tangstedt/Nahe, SSV Großensee

Teilnehmer der 9er Staffel (7 Mannschaften):

SV Siek, Vfl Rethwisch, SG Steinhorst/Labenz, Vfl Oldesloe, SG Hagen II-Delingsdorf 2, Witzhaver SV, SV Eichede

Die Spielzeit beträgt zwei Mal 35 Minuten, es dürfen bis zu sieben Spieler ein- und ausgewechselt werden, zwei Spieler dürfen zwischen 36 und 39 Jahre alt sein.

Im Kreispokal starten diesmal alle Teilnehmer aus der Meisterschaft.

Torschützenrangliste                                 (Stand: 17.05.2019)

Rang

Name

Anzahl

1

Andreas Fahrenkrog

5

2

Arnd Herring

4

2

Marc Sackmann

4

3

Stefan Jobst

3

4

Marc Langer

2

5

Jörg Hoffmann

1

5

Thorsten Langer

1

5

Christopher Ehret

1

5

Bernd Kling

1

5

Helge Kroker

1


21. - 24.06. Abschlussfahrt nach Malle

Eine bestens organisierte Fahrt nach Mallorca bildete den Abschluss der Saison 2017/18. Weitere Informationen und Bilder gibt es nur von den Beteiligten persönlich!

08.06. Preußenoldies verabschieden Trainer Erwin Degner und begrüßen die "Neuen"

Bei ihrer Saisonabschlussfeier verabschiedeten die Spieler nach fünf Jahren ihren Erfolgstrainer. Mit zwei Pokalsiegen und einer Vizemeisterschaft macht Erwin Degner nun den Weg frei für das Trainergespann Brügmann/Olrogge.

Torschützenrangliste   2017/18              (Stand 08.06.2018)

Rang

Name

Anzahl

 1

 Stefan Jobst

 16

 2

Marc Sackmann 

 9

 3

 Andreas Fahrenkrog

 8

 4

Ramzi Hamdi  

 3

 5

Bernd Kling

 2

5

Arnd Herring

2

5

Peter Wimmer

2

6

Tobias Curylo

1

6

Sven-Olaf Koll

1

6

Björn Kloock

1

6

Silvio Lindner

1

6

Jens Kabella

1

6

Jörg Hoffmann

1

08.06. Preußenoldies beenden die Saison auf einem sehr guten vierten Platz

Vor der Saison hätte keiner der Reinfelder Beteiligten mit einem so guten Ergebnis gerechnet, da die Mannschaft erwog, keine 11er-Meldung abzugeben. Die Regelung, mit einem 9er-Team auf Großfeld zu spielen, kam dann den Preußenoldies zu Gute. Lange Zeit spielte das Team an der Spitze mit, nur in den letzten Partien ging den Reinfeldern die Puste aus. Vor allem die Langzeitverletzungen von Fahre und Stefan machten sich bemerkbar. Letzterer musste dann auch noch die Torjägerkrone abgeben und wurde mit 16 Treffern doch noch Zweiter.

18.05. Preußenoldies verlieren das Spitzenspiel

Eine knappe, dennoch über das gesamte Spiel gesehen, verdiente Niederlage der Reinfelder, die auf viele offensive Spieler verletzungsbedingt verzichten mussten. Dennoch bleiben die Reinfelder aufgrund der mehr absolvierten Spiele Tabellenführer.

11.05. Schützenfest in Reinfeld

Stefan Jobst und Marc Sackmann treffen je vier Mal beim 10:3 Sieg gegen Tangstedt/Nahe. Die Reinfelder verteidigen die Tabellenführung. Am Freitag kommt es dann zur Spitzenpartie in Eichede.

04.05. Preußenoldies übernehmen die Tabellenführung

Nach dem Sieg in Witzhave und dem gleichzeitigen Unentschieden von Eichede und Tremsbüttel haben die Reinfelder die Tabellenspitze übernommen.

27.04. Herber Rückschlag für die Preußenoldies

Anstatt die Tabellenführung zu übernehmen, scheiterten die Reinfelder mit 1:3 an Steinhorst/Labenz in einem Spiel, das nie und nimmer hätte verloren gehen müssen.

20.04. Preußenoldies bleiben Oben dran

Nach dem 1:2 Sieg im Verfolgerduell gegen Siek setzt sich ein Spitzentrio in der Tabelle ab. Eichede, Hagen/Delingsdorf und die Reinfelder haben alle 21 Punkte auf ihrem Konto. Die Meisterschaft bleibt spannend.

07.02. Trainingsauftakt der Preußenoldies

Allein auf dem Sportplatz begannen neun Spieler mit dem ersten Training 2018 den Angriff auf die Rückrunde. Fahres Kommentar: "Die Ältesten sind die Einzigen, die richtig trainieren!"

Trainingsauftakt

17.11. Preußenoldies scheiden in der zweiten Runde im Pokal aus

Die neuen Trikots haben dem Titelverteidiger kein Glück gebracht. Nach schwacher zweiter Hälfte verlieren die Reinfelder letztendlich verdient mit 1:3 gegen Großensee.

03.11. Preußenoldies in der Erfolgsspur

Einen hart umkämpften Sieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Ahrensburg lassen die Preußenoldies auf den zweiten Tabellenplatz springen.

06.10. Neue Aufgabenverteilungen innerhalb der Mannschaft

Das ausgefallene Spiel gegen Steinhorst nutzten die Preußenoldies, um ihre Ämter neu zu besetzen. Bei Bockwurst und reichlich Getränken wurden einige Aufgaben gestrichen und neue eingerichtet. So ist der Wäschewart überflüssig geworden, dagegen wurde ein Mannschaftsrat, ein Schiedsrichterbeauftragter, ein Sicherheitsbeauftragter und ein Ältestenbetreuer benannt. Alle Verantwortlichen sind unter dem Menüpunkt Ansprechpartner aufgeführt.

15.09. Preußenoldies erster Tabellenführer

Mit einem 9:0 Kantersieg über schwache Rethwischer erobern sich die Reinfelder die Tabellenführung, die hoffentlich bis Saisonende bestand hat.

08.09. Saisonbeginn mit Pokalsieg

Die Preußenoldies starten die Saison mit einem verdienten Pokalsieg in Witzhave.

08.09. Preußenoldies stiften neuen Kreispokal

Nachdem der alte Pokal bei der Feier etwas gelitten hatte, musste ein neuer her, der zudem den Stellenwert der Altsenioren unterstreicht.

Neuer Pokal

Andreas Fahrenkrog präsentiert den neuen standesgemäßen Pokal

 

Die Kreisliga-Saison 2017/18 der Ü40-Mannschaften startet am 08.09.2017 diesmal mit einer Gruppe aus 16 Teams, die ihren Meister in einer Runde mit 15 Spielen je Mannschaft ermittelt.Weiterhin dabei sind die zwei Teilnehmer aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg (SV Steinhorst/Labenz und SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg). Neu sind die Teams des TSV Trittau und die SG Jersbek/Bargfeld.

Neu ist in dieser Saison die Durchführung mit sechs Teams, die mit 9er Aufstellung spielen (SV Preußen Reinfeld, SV Siek, TSV Bargteheide, Vfl Rethwisch,TSV Trittau, SG Steinhorst). Es wird trotzdem auf einem Normalspielfeld mit großen Toren gespielt, der Gegner reduziert entsprechend seine Spielerzahl.

Die Spielzeit beträgt zwei Mal 35 Minuten, es dürfen bis zu sieben Spieler ein- und ausgewechselt werden, zwei Spieler dürfen zwischen 36 und 39 Jahre alt sein.

Diese 16 Mannschaften sind dabei:
Vfl Oldesloe, SG Hagen II-Delingsdorf 2, SG Tremsbüttel, SV Steinhorst/Labenz, Vfl Rethwisch, Witzhaver SV, TSV Bargteheide, SV Preußen Reinfeld, SV Eichede, SV Siek, SSC Hagen Ahrensburg, WSV Tangstedt, SSV Großensee, SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg, TSV Trittau, SG Jersbek/Bargfeld

Im Kreispokal starten diesmal alle Teilnehmer aus der Meisterschaft. Verlierer aus der ersten Runde betreiten einen B-Pokal.


10.06. Kreispokal für die Preußenoldies

Nach Verlängerung (0:0) und Elmeterschießen setzten sich die Preußenoldies nicht unverdient mit 2:4 durch. Torwart Thomas Treichel war der Held des Spiels, indem er zwei Elfmeter hielt.

Die war bereits der vierte Pokalsieg seit 2012!

27.05. Golf-Aktion beim Golfclub Reinfeld

Lange angedacht, endlich ausgeführt: Mit zehn Personen widmeten sich die Preußenoldies bei bestem Wetter mal einer anderen Sportart. Nach knapp drei Stunden waren die Spieler und Trainer Erwin um einige Erfahrungen reicher. Von einigen erfahrenen Clubspielern und-spielerinnen gut instruiert und informiert, ließen es sich alle anschließend bei Bier und Braten gut gehen. Keeper Thomas zeigte ein besonderes Händchen und gewann den Putt-Wettbewerb.

Putt-König Thomas

17.05. Finale - Preußenoldies stehen erneut im Pokalfinale durch einen 2:1 Auswärtserfolg in Trittau

29.03. Preußenoldies verpassen die Meisterschaftsrunde

Mit dem Unentschieden gegen Rethwisch und dem gleichzeitigen Sieg von Wentorf tauschten beide Teams in der Tabelle die Plätze. Die Preußenoldies belegen nach der Hinrunde Platz acht und verpassen somit die Meisterrunde. Kurios: Mit einer Tordifferenz von plus 17 Toren stehen die Reinfelder besser dar als vier Teams vor ihnen. Leider gingen die wichtigen Spiele immer knapp verloren und das Verletzungspech durchzog die gesamte Hinrunde. Nun liegt die ganze Konzentration auf das Pokalhalbfinale. Die Preußenoldies wollen die Saison unbedingt noch erfolgreich beenden.

03.03. Preußenoldies im Halbfinale des Kreispokals

Verdienter 2:0 Sieg in Oldesloe und damit erfolgreiche Revanche für die Niederlage vor einer Woche in der Meisterschaft. Im Halbfinale geht es nach Trittau.

18.02. Große Feier beim Trainer

Nach der Niederlage am Vortag mussten alle Spieler verkleidet zur "kleinen Preußenmaskerade" bei Trainer Degner erscheinen.

Feier 2

Feier 1

17.02. Preußenoldies verabschieden sich endgültig im Kampf um die Meisterschaft

Die Reinfelder haben nach der Niederlage im Nachholspiel gegen den SV Siek keine Chance mehr auf den Titel. Es läuft einfach nicht bei den Preußenoldies. Vielmehr müssen sie sogar um den Einzug in die Meisterschaftsrunde fürchten. Momentan liegen die Reinfelder auf Platz 10, Platz 7 ist nötig.

15.01. Verleihung Sportabzeichen

Bei einer kleinen Feier im Preußen Treff wurden die erfolgreichen Teilnehmer am Sportabzeichen 2016 geehrt. Die Preußenoldies inklusive Trainer konnten neun Mal Gold und 2 Mal Silber vorweisen.

12.01. Trainingsbeginn Mittwoch 18.01. um 19.30 Uhr

25.11. Fair play durch den DFB belohnt

Beim Spiel gegen Bargteheide verhielten sich die Preußenoldies sehr sportlich, indem sie ihre Spieleranzahl dem des Gegners anpassten, als ein Bargteheider verletzt vom Platz musste und das Team nicht wechseln konnte. Das Verhalten würdigte der DFB mit einer Freikarte für das Lotto-Masters-Finale in Kiel.

08.10. Preußenoldies beteiligten sich am Sportabzeichen

Das spielfreie Wochenende nutzten einige Spieler, um zum wiederholten Mal das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Neben den zehn Spielern war auch Spielertochter Melina R. dabei, unter der Federführung von Sven-Olaf und Trainer Erwin die vier geforderten Übungen zu absolvieren. Nach gut zwei Stunden bei bestem Wetter ging es anschließend zum Brunch in den Preußentreff.

weitere Bilder in der Galerie Saison 2016/17


Torschützen aus den Pflichtspielen (Stand 25.05.2016)

Platz

Name

Tore

1.

Arnd Herring

7

2.

Stefan Jobst

6

3.

Andreas Fahrenkrog

4

3.

Marc Sackmann

4

3.

Thorsten Rapp

4

4.

Hermann Bruegmann

2

4.

4.

5.

5.

5.

Udo Schulz

Andreas Klinke

Hartmut Voigt

Helge Kroker 

Ronny Tetzlaff

2

2

1

1

1

 

 

Aktuelle Informationen

03.06. Preußenoldies sind Vizemeister

Leider hat es für die Reinfelder zum Titel nicht gereicht. Die SG Tremsbüttel gewann in Oldesloe mit 1:0 und sicherte sich die Kreisligameisterschaft. Doch das war nicht die größte Enttäuschung am Abend. Die Reinfelder Spieler und ihre Fans warteten vergeblich auf den Gast. Zwar sagten die Trittauer am Donnerstag spät abends per Mail ab, die Nachricht erreichte jedoch vorher nicht die Reinfelder Teamverantwortlichen. Nicht auszudenken, wenn Tremsbüttel nicht gewonnen hätte! Die Preußenoldies wären dann Meister geworden, auch durch zwei nicht angetretene Teams (SG Hagen und Trittau). Damit wäre der Titel ein Muster ohne Wert, den die Reinfelder dann auch in Frage gestellt hätten.

Das Feiern ließen sich die Preußenoldies jedoch nicht nehmen, da sie insgesamt mit der Saison zufrieden sein konnten (außer dem frühen Pokalaus). Zwar sprang in diesem Jahr kein Titel heraus, in Anbetracht der Verletztenmisere wurde jedoch sportlich mehr erreicht als vor Wochen noch erwartet. In vierzehn Tagen geht es dann gemeinsam auf die Abschlussfahrt nach Sylt.

Fans 

Fans und Spieler warten auf den Gegner

25.5. Dreikampf um den Meistertitel

Mit dem Unentschieden in Tremsbüttel und dem gleichzeitigen Sieg der Oldesloer gegen Hagen II haben es die Preußenoldies nicht mehr selbst in der Hand Meister zu werden. Doch die Chancen stehen nicht schlecht! Im letzten Spiel müssen die Reinfelder (12 Punkte / + 12 Tore) gegen die noch sieglosen Trittauer zu Hause gewinnen. Gleichzeitig darf Tremsbüttel (13 Punkte / + 9 Tore) in Oldesloe (12 Punkte / + 6 Tore) nicht gewinnen. Eichede hat nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

25.5. Verletzungsserie bei den Preußenoldies hält an

Im Spiel gegen die SG Tremsbüttel zog sich Hermann Brügmann eine Achillessehnenruptur zu und fällt lange aus. Somit fehlt im Saisonendspurt neben anderen Langzeitverletzten ein weiterer wichtiger Spieler. Das Verletzungspech klebt den Reinfeldern seit Saisonbeginn an den Füßen. Umso höher ist der Kampf um den Meistertitel zu bewerten.

27.04. Kantersieg gegen Siek

Mann des Abends mit zwei Vorlagen und drei selbst erzielten Toren war Aushilfsstürmer Thorsten Rapp beim 7:1 Sieg. Damit erobern die Preußenoldies die Tabellenführung.

23.04. Arbeitssieg gegen Hagen

Kein schönes Spiel auf schlechtem Platz, aber trotzdem gewonnen und in der Tabelle Platz drei erreicht!

Treue Fans

13.04. Preußenoldies starten mit Remis gegen Oldesloe in die Meisterrunde

Ein leistungsgerechtes 1:1 stand am Ende einer Partie, die in den letzten beiden Minuten des Spiels ihre Höhepunkte besaß. Leider verletzte sich Stefan Jobst in Hälfte zwei so, dass er einige Wochen ausfällt.

10.04. Meisterrunde beginnt Mittwoch für die Preußenoldies

Nach Abschluss der Vorrunde, in der die Preußenoldies den dritten Platz belegten, starten die Reinfelder mit einem Heimspiel am kommenden Mittwoch gegen Oldesloe in der Meisterrunde. Es folgen noch vier weitere Heimspiele und zwei Auswärtspartien. Gegner sind Eichede, Tremsbüttel, SG Hagen II/Delingsdorf, Hagen-Ahrensburg, Siek und Trittau.

25.03. Vorrunde für die Preußenoldies zu Ende

Nachdem kein neuer Termin für das Nachholspiel gegen Eichede gefunden wurde (Wertung 0:0), ist die Vorrunde für die Reinfelder beendet. Einige Spiele der Staffel werden noch bis zum 02. April ausgetragen, so dass noch keine endgültige Aussage über die Platzierung gemacht werden kann. Das spielt auch keine Rolle, da die Preußenoldies bereits jetzt für die Meisterschaftshauptrunde qualifiziert sind. Erster Spieltag soll der 15.04. sein, Spielpläne gibt es erst nach Beendigung der Vorrunde.

10.03. Spielabsage für Freitag

Das erste Mal in der langen Geschichte der Preußenoldies müssen die Reinfelder aus Spielermangel ein Spiel absagen. Es stehen lediglich acht einsatzbereite Spieler zur Verfügung. Das Verletzungspech bleibt den Reinfeldern treu: Zu den Dauerverletzten Bernd, Funki, Hermann und Sven-Olaf, den noch nicht wieder genesenen Udo und Arni, gesellten sich nach dem Spiel gegen Oldesloe nun auch noch Stefan, Jan-Henning und Erik dazu. Berufliche Einsätze weiterer Spieler machten dann die Misere komplett.

04.03. Wiedererstarkte Preußenoldies 2:2 im Spitzenspiel

Trotz einer 0:2 Führung mussten sich die Reinfelder am Ende mit einem Unentschieden in Oldesloe begnügen und bleiben dem Spitzenreiter, der ein Spiel mehr absolviert hat, auf den Fersen.

29.02. Titelverteidiger Reinfeld scheidet verdient gegen Hagen im Viertelfinale des Pokals aus

20.01. Trainingsauftakt am 03.02. um 19.30 Uhr

10.01. Sportabzeichenverleihung

Acht Spieler haben im November erfolgreich ihre Sportabzeichen erworben, welche auf einer Veranstaltung im Rahmen einer Feier im Sportlerheim des SV Preußen Reinfeld übergeben wurden.

 Sportabzeichen 2015

05.12. Gelungene feucht-fröhliche Mannschaftsfeier

Der Festausschuss hatte wieder ganze Arbeit geleistet. Im Partysaal des Trainers wurde ausgiebig bei Spanferkel und reichlich Flüssigem mit den Spielerfrauen bis in den frühen Morgen gefeiert.

04.12. Preussenoldies überwintern auf Tabellenplatz eins

Obwohl wieder ein Spiel ausfiel, konnten die Reinfelder ihre Tabellenführung behaupten. Dicht auf den Fersen liegt der Vfl Oldesloe mit einem Rückstand von 3 Punkten bei einem fehlendem Spiel.

13.11. Erste Niederlage der Preußenoldies

Am Freitag, den 13. erwischte es im achten Spiel nun auch die Oldies. Unnötig, aber verdient verloren die Reinfelder in einem kampfbetonten Spiel mit 2:0. Die Tabellenführung bleibt jedoch.

30.10. Preußenoldies bauen mit dem fünften Zu- Null- Sieg die Tabellenführung weiter aus

10.10. Traumtor von Marc Sackmann aus 45 Metern und Tabellenführung erobert

Mit fünf Siegen in fünf Spielen liegen die Preußenoldies voll im Soll und haben sich die Tabellenführung von den Oldesloern zurückerobert, deren Spiel abgesagt wurde.

25.09. Mannschaftssitzung mit Ämterwahlen

Nach dem Spiel gegen Bargteheide fanden die Wahlen zu den verschiedenen Ämtern statt. Große Überraschungen blieben dabei aus. Lediglich bei der Abstimmung zum Wäschewart gab es eine Enthaltung. Als Mannschaftsführer wurde Christian Rogge einstimmig bestätigt. Die aktuelle Aufgabenverteilung ist unter der Rubrik Ansprechpartner zu finden.

25.09. Verletzung von Bernd Olrogge überschattet den Sieg

Nach dem 4:0 Erfolg gegen Bargteheide war die Freude getrübt, da bei Bernd ein Bruch des Sprunggelenks diagnostiziert wurde.

Bernd Verletzung 1

11.09. Preußenoldies übernehmen die Tabellenführung

04.09. Erfolgreicher Saisonauftakt

Verdienter Auswärtserfolg in Bargfeld. Mit 3:1 gewannen die Oldies gegen einen unbequemen Gegner. Wörtsch war der entscheidene Spieler in Hälfte zwei mit einer Torvorlage und dem selbst erzielten dritten Tor.

29.08. Vierter Platz beim Altherrenturnier in Hamberge

Im Gegensatz zum Turnier vor 14Tagen präsentierten sich die Preußenoldies diesmal mit einer ordentlichen Leistung. Es wäre mehr möglich gewesen, wenn das Halbfinale nicht unnötigerweise im Neunmeterschießen verloren gegangen wäre. Ohne etatmäßigen Torwart und mit neun Spielern erreichten die Reinfelder zwei Siege gegen Viktoria 08 und den SV Eichholz, ein Unentschieden gegen Phoenix und eine Niederlage gegen Stockelsdorf. Leider verletzten sich Erik und Duly im ersten Spiel, so dass die Oldies zunächst mit 7 Spielern weiter machen mussten. Der zweite Tabellenrang in ihrer Gruppe bedeutete das Halbfinale gegen Rot-Weiß Moisling. Die Oldies beherrschten den Gegner und gingen mit 1:0 durch Thilo in Führung. Erst in der Nachspielzeit konnten die Lübecker unnötigerweise ausgleichen. Im Neunmeterschießen vergaben Jörg und Stefan, Sven-Olaf konnte leider nur einen von drei Schüssen parieren. Auf das Spiel um Platz drei wurde verzichtet, es wurde gleich vom Neunmeterpunkt entschieden. Auch hier hatten die Preußenoldies das Nachsehen, da Stefan vergab und Schlutup treffsicherer war.

15.08. Altherrenturnier in Vorwerk

Ein miserables Ergebnis fuhren die Oldies beim Kleinfeldturnier mit 14 Teams beim Vfl Vorwerk ein. In ihrer Gruppe belegten die Reinfelder mit einem Punkt und mickrigen zwei Toren den siebten und somit letzten Platz.

12.08. Trainingsauftakt am Mittwoch um 19.30 Uhr


Aktuelle Informationen

29.04. Finaaaaale!!!

Preußenoldies stehen nach großer kämpferischer Leistung im Pokalfinale. Gegner ist dort am 06. Juni der SV Eichede.

Blut, Schweiß und Bier

Blut, Schweiß und Bier: So mögen es die Preußenoldies!

24.04. Preußenoldies stehen einen Spieltag vor Ende der Vorrunde als Gruppensieger der Gruppe B fest.

Damit bestreiten die Reinfelder das Halbfinale am 22.05. als Gastgeber. Der Gegner aus der Gruppe A steht noch nicht fest, wahrscheinlich wird es die SG Hagen II-Delingsdorf sein.

15.04. Mit dem Heimsieg gegen die SG Wentorf-S./Schönberg stehen die Preußenoldies als Halbfinalteilnehmer der Kreismeisterschaft fest

12.04. Preußenoldies gratulieren den 1. Herren zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Verbandsliga

03.04. Mannschaftssitzung und Auszeichnung

Nachdem Trainer Erwin Degner in den Vorwochen mit jedem Spieler ein Qualitätsmanagementgespräch geführt hatte, fand die Präsentation der Ergebnisse im Sitzungssaal des Trainers statt. So zogen fast alle Spieler ein positives Fazit der bisherigen Saison. Wünsche nach neuer Ausrüstung (vor allem Hardy benötigt dringend einen neuen rechten Fußballschuh) und der Ausblick auf die neue Saison wurden besprochen. Auf jeden Fall spielen die Preußenoldies auch in der nächsten Saison weiter. Neben den Auftritten in der Meisterschaft und im Pokal soll auch für die Hallenkreismeisterschaft gemeldet werden. Neue Spieler sind herzlich willkommen.

Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Goldenen Fußballschuhs! Obwohl die Saison noch nicht beendet ist, konnte sich Hardy mit einer glänzenden Aufholjagd die begehrte Trophäe (in seiner Schuhgröße!) sichern. Der Künstler Erik R. überreichte dem sichtlich überraschten Titelträger die Auszeichnung.

Goldener Schuh

 

27.03. Preußenoldies bauen die Tabellenführung weiter aus

Vier Punkte aus den letzten drei Partien benötigen die Reinfelder zum sicheren Erreichen des Halbfinals um die Kreismeisterschaft. 

Trainingsauftakt

Die Mannschaft befindet sich seit dem 28.01. wieder im Training.

Abschluss der Hinrunde 

Sehr erfolgreich schlossen die Oldies die Hinrunde in ihrer Kreisliga Gruppe B ab. Ungeschlagen mit 17 Punkten und 27:4 Toren belegen die Reinfelder den ersten Platz. Vor allem in den letzten Partien überzeugten die Oldies. So wurde der am letzten Spieltag der Hinrunde führende SV Eichede mit 8:0 vom Platz gefegt. Dabei gelang dem nicht als Torschütze bekannten Hartmut Voigt das Kunststück, den Treffer zum 7:0 zu erzielen, genau wie in der Vorwoche gegen den WSV Tangstedt.

Ebenso erfolgreich gestaltete sich das Auftreten im Kreispokal. In der ersten Runde wurde der TSV Trittau nach Elfmeterschießen glücklich mit 5:3 bezwungen. Im Viertelfinale folgte ein überzeugender 5:0 Sieg bei der SG Großensee/Brunsbek. Im Halbfinale kommt es am 29.04. zum spannenden Spiel gegen den Vfl Oldesloe.

Gelungene Weihnachtsfeier

Am 22. November feierten die Preußenoldies ausgelassen mit den Spielerfrauen in dem berüchtigten Tanz- und Fetenkeller bei Trainer Erwin. Nach den befürchteten Reden von Kapitän Christian und dem Gastgeber, dem reichhaltigen und schmackhaftem Essen, verwöhnten die beiden gut gelaunten Tresenhilfen die Gäste mit diversen Getränken bis früh zum Morgen.

Verleihung Goldenes Sportabzeichen

Am 11.01. wurden im Vereinsheim die Urkunden für das Deutsche Sportabzeichen vergeben. Neun Oldies schafften auf Anhieb das Abzeichen in Gold, nachdem sie im November auf dem Sportplatz und in der Schwimmhalle die erforderlichen Leistungen erfüllten.

Sportabzeichen 1                Sportabzeichen 2